CMT 2016 - titelbild

CMT 2016: Wohnmobile und viele Anregungen

Eingetragen bei: Unterwegs | 0

Auf der CMT gibt es viele Anregungen für ein neues Wohnmobil. Wer nach Allrad-Expeditionsmobilen Ausschau hält, bekommt schnell mit, dass diese „Szene“ nur spärlich vertreten ist. Allein Bliss und Bimobil sind mit einem Fahrzeug in der richtigen Größenordnung dabei.

Andererseits gibt es gerade bei den „normalen“ Herstellern und Zulieferern einige Anregungen, die von „interessant“ bis hin zu „das kommt unbedingt bei uns auch rein“ reichen. Bei einer etwas längeren „Das-will-ich-wissen-Liste“ sind nur zwei Messetage durchaus herausfordernd.

Hier eine Auswahl von unseren Informations-Errungenschaften:


Hubbett

Großes Thema in einem möglichst kompakten Wohnmobil sind die Platzverhältnisse. Ein Hubbett schafft hier sehr viel mehr Platz.

Bei Kastenwägen hat sich offensichtlich folgendes System durchgesetzt: An einem zentralen Rohr mit Elektroantrieb unter der Matratze sind Gurtbänder befestigt, an denen das Bett an der Decke aufgehängt ist. Per Knopfdruck fährt das Doppelbett stufenlos nach oben oder unten.

hubbett kastenwagen

Bei Bliss kommt ein anderes System zum Einsatz: Das Bett wird auf 4 Stützen nach oben gehoben. Die linke und rechte Seite lassen sich dabei separat verstellen, so dass bis zu ca. 20cm Schräglage ausgeglichen werden können. Wir haben auch noch einiges mehr über das Aufbaukonzept erfahren, wie sich Bliss so seit Beginn verändert hat. Das erste Mal ist uns Bliss auf der Abenteuer Allrad 2014 aufgefallen.

Anfangs war zwar nur geplant, ein Standardkonzept in kompletter Serienfertigung zu bauen, jetzt gibt es bereits einige auch kundenspezifische Varianten. Immer noch ein unserer Meinung nach sehr gut durchdachtes Gesamtkonzept. Gerne folgen wir der Einladung, das Werk zu besichtigen, wenn wir mal wieder in Richtung Niederlande/Belgien unterwegs sind 🙂


Staufachlösungen

Bei Niesmann-Bischoff ist uns sofort im Bereich der Staufächer etwas aufgefallen: Die grauen Euro-Logistik-Kisten. Hey, die Kisten sind bei uns schon seit langem im Einsatz 🙂 Mit den Alu-Profilen allerdings können auch große Schubladen realisiert werden. Eine geniale und äußerst robuste Lösung, um viel Zeug zu verstauen. 

staufachlösung eurokisten


Kabelsalat-Klappe

Auch für den Innenraum hält Niesmann-Bischoff eine geniale Lösung parat: In den Tisch ist eine Klappe eingelassen, in der alle Handy-Ladegeräte und sonstiger Kabelsalat verschwinden. So geht Ordnung 🙂

ordnungsklappe kabelsalat


Matrazentest

Die Alternative zum „normalen“ Lattenrost: Die Teller-Federung. Spart Platz in der Höhe (wichtig vor allem beim Hubbett) und man hat auch bei breiteren Matratzen durchgängig eine gleichbleibende Federung.

tellerfederung matraze


Viele, viele Infos

Und dann gab es noch einiges an Know How: Versicherungen, Verschiffungen, Internet über SAT, Polster für Sitze und Co., Klebeverbindungen, warum Gas so beliebt ist, Auslegung Heizung und Warmwasser, CI-Bus-Systeme, …


Und Kollegen triff man auch noch…

Über Facebook haben wir mitbekommen, dass da noch jemand auf der Messe ist. Nele und Jalil von Camperstyle. Wir müssen uns eigentlich fast über den Weg gelaufen sein. Kurzerhand treffen wir uns auf ein kurzes Hallo-Sagen, dass dann doch über 1,5 Stunden gedauert hat 🙂


Kuriositäten

Auch solche Exemplare findet man auf der CMT. Ohne Worte…

wohnwagen oder schiff


Charakter der Messe

Die CMT ist ganz klar eine Endverbraucher-Messe, vor allem im Campingbereich mit vielen Wohnwägen und Wohnmobilen. Mehrere Hallen mit Reiseangeboten gibt es auch, die wir uns aber in der kurzen Zeit nicht angesehen haben. 

Zulieferer und Teilelieferanten sind recht spärlich vertreten, die sind eher auf anderen Messen zu finden. Wer mit ambitionierten Ausbau-Gedanken auf der Messe auftaucht, wird leider nicht alle gewünschten Infos bekommen.

Wer sich allerdings für ein Wohnmobil oder Wohnwagen vom Kastenwagen bis zum Luxusschiff interessiert und verschiedene Konzepte, Modelle und Hersteller vergleichen will, ist genau richtig auf der CMT.

Hinterlasse einen Kommentar