expeditionswohnmobile woelcke

Das wichtigste Tool bei einem Expeditionsmobil

Ganz zufällig sind wir auf Hr. Maier gestoßen. Er wohnt mit Frau und Hund in einem großem Expeditionsmobil. Da gute Erfahrungswerte sehr wertvoll sind, konnten wir nicht anders, als nach einigen Tipps zu fragen, die ich hier auszugsweise veröffentliche:

Durchfahrtshöhen einschätzen

Das geht umständlich oder auch ganz einfach mit einem Laser-Entfernungsmesser. Der Abstand zu einem Dachvorsprung oder die Breite in einer schmalen Gasse kann in Sekundenschnelle exakt gemessen werden. Das Tool sollte möglichst klein und leicht sein, so wie das hier:
Bosch Laser-Entfernungsmesser PLR 15 (0,15-15 m Messbereich, +/- 3 mm Messgenauigkeit)

Energiekonzept für die Waschmaschine

Wenn man wirklich lange unterwegs ist, weiß man eine Waschmaschine wirklich zu schätzen. Damit das Wasser nicht mit Strom aufgeheizt werden muss, sondern das vorhandene Warmwasser genutzt werden kann, gibt es ein Vorschaltgerät für die Waschmaschine, die dann nur im “Kaltmodus” waschen muss. Extrem effizient für den Stromverbrauch. Hier das Vorschaltgerät:
ALFA MIX Vorschaltgerät für Waschmaschine Stromsparer

Was ist jetzt eigentlich das wichtigste Tool?

Ganz einfach: Ein ganz normaler Handbesen!
Vileda 141743 Kehrset 2-in-1 – sauber Auffegen in einem Zug – mit extra Borsten für Ecken – leicht verstaubar

 

Und Herr Maier beantwortete uns auch eine Frage nach etwas wesentlichem: Wie schafft man es finanziell, mit einem richtig großem LKW viel um die Welt zu reisen? Er hat ein Patent auf eine spezielle Form eines Büroartikels, der millionenfach verkauft wird…

Hinterlasse einen Kommentar