Vodafone GigaCube - Testbericht - titelbild

Vodafone GigaCube – Testbericht

Eingetragen bei: Internet & Co. | 0

Endlich gibt es im deutschen Mobilfunkmarkt auch mal ein Angebot für fast unbegrenztes Surfvergnügen. Vodafone hat den GigaCube auf den Markt gebracht: 50GB im LTE-Netz. Damit ist die Ära vorbei, wo es nur mickrige 5 bis 10 GB Datenvolumen gegeben hat und man sich teilweise mit mehreren SIM-Karten aushelfen oder öfters neues Datenvolumen nachbuchen musste. Eine kleine Einschränkung mit der Nutzung gibt es allerdings: Der Vodafone GigaCube ist nicht für die mobile Nutzung ausgelegt. Dafür aber für die „stationäre oder nomadische Nutzung“. Das bedeutet: Wenn man sich für die Zeit der Nutzung an einem Ort aufhält, dann klappt’s.

Nachdem die Fritzbox meint, das Vodafone-Netz sei hier sowieso das beste, bietet sich der GigaCube gleich nochmal mehr an:

vodafone netz signalstärke

Ob der GigaCube ein vollwertiger Ersatz für einen DSL-Anschluss ist, wirst du in diesem Artikel erfahren.

Lieferung

Den GigaCube habe ich nachmittags bestellt, das Paket ist zwei Tage später mit GLS bei mir eingetroffen. Die Identitätsprüfung habe ich an der Haustür durch GLS vornehmen lassen (Ausweis parat halten!). Die SIM-Karte war bereits aktiviert, so dass ich den Cube sofort nutzen konnte.

Lieferumfang

Vodafone GigaCube und Starterpaket  Vodafone GigaCube - Lieferumfang

Die Lieferung besteht aus hauptsächlich 2 Teilen: Dem LTE-Router und dem Vodafone Starter-Paket.

Die Hardware stammt aus dem Hause Huawei, das Paket enthält den Huawei 4GRouter B528, ein Netzteil (Input: 100-240V, 50/60Hz, 0,5A; Output: 12V, 1A), ein kurzes LAN-Kabel und zwei Schnellstartanleitungen.

Es ist alles dabei, um sofort starten zu können.

 

Installation

Die Installation ist denkbar einfach:

  1. SIM-Karte aus der Schablone rausbrechen und einlegen.
  2. Netzteil einstecken

Und schon leuchten ein paar LEDs.

Jetzt siehst du ein neues WLAN-Netz, mit dem du dich verbinden mit dem Tablet, Smartphone oder Rechner verbinden kannst:

WLAN GigaCube

Das WLAN mit dem Namen 5G… ist im 5 GHz-Band, das andere im 2,4 GHz-Band.

Unterschied 2,4 GHz-Band und 5 GHz-Band

Das 2,4 GHz-Band hat eine höhere Reichweite, das 5 GHz-Band dafür eine höhere Bandbreite.

Das 5 GHz-Band wird seltener genutzt, im 2,4 GHz-Band tummeln sich normalerweise einige Nachbarn, Mikrowelle, Babyphones, … , so dass es zu mehr Störungen im WLAN kommen kann. Mehrere Netze können sich zwar einen Kanal teilen, die Bandbreite sinkt dadurch aber.

Bei einem hohen Bandbreitenbedarf im eigenen WLAN (z.B. Media-Streaming und Übertragung von Musik, Bildern und Videos von einem Rechner zum anderen) empfiehlt sich das 5 GHz-Band.

Das 2,4 GHz-Band empfiehlt sich bei einem höheren Reichweitenbedarf oder wenn z.B. ein alter  Laptop kein 5 GHz-WLAN unterstützt.

 

Ich verbinde mich mit dem 2,4 GHz-Netz und schon bin ich online: google.de lässt sich aufrufen. Einstecken und los? Scheint zu funktionieren! Oder?

Ich will einen ersten Speedtest machen, da werde ich aber auf die Einstellungsseite weitergeleitet:

GigaCube - Schnellkonfiguration

Naja, die notwendigsten Einstellungen sind schon sinnvoll (WLAN SSID und Passwörter ändern). Also die zweite Schnellstartanleitung herausgeholt. Das Passwort (und alles andere wichtige) befindet sich auf der Unterseite des Cube…

Wer mehrere Geräte von Huawei im Einsatz hat und Passwörter gerne vom Browser speichern lässt, sollte für alle Geräte das gleiche Passwort für diese Weboberfläche einstellen.

 

Aber jetzt: Das erste Ergebnis von speedtest.net ist vielversprechend:

speedtest ergebnis

Damit ist die Einrichtung abgeschlossen und das Surfvergnügen kann losgehen. Wer schon mal wochenlang auf den DSL-Techniker gewartet hat, hat den Unterschied mit Sicherheit bereits gemerkt…

 

Test des Vodafone GigaCube / Huawei B528

Bedienungsanleitung(en)

Die „Schnellstart-Anleitung“ gibt’s gleich mehrfach:

  1. Von Vodafone als Beilage
  2. Von Huawei als Bedienungsanleitung
  3. Im StarterKit mit der SIM-Karte

In der Huawei-Bedienungsanleitung ist noch ein Verweis auf eine App, die man für optionale Konfiguration herunterladen kann.

Was allerdings fehlt, ist der Hinweis auf die Konfigurationsseite, die mit folgender Adresse aufgerufen werden kann:

http://192.168.8.1 (findet man auf der Unterseite des GigaCube

 

Konfiguration über Webbrowser

Über http://192.168.8.1 kann man auf die Konfigurationsseite zugreifen. Beim ersten Mal will die Schnellkonfiguration nochmals durchgeführt werden, dann hat man Zugriff auf die anderen Elemente.

GigaCube - Webinterface
Die Oberfläche ist einfach aufgebaut, es lässt sich einiges konfigurieren. Die Bedienung ist einfach und unkompliziert, wenn man weiß, was man machen will (Otto Normalverbraucher wird hier nichts ändern müssen).

Am interessantesten ist die Statistik, um den das bereits verbrauchte Datenvolumen anzuzeigen:

GigaCube - Statistiken

Detaillierte Infos zu Signalqualität, Netzqualität, WLAN-Qualität usw. vermisst man allerdings. Damit ist es nicht möglich, herauszufinden, wo z.B. der beste Aufstellort ist oder ob eine andere WLAN-Einstellung besser wäre. Der Punkt geht eindeutig an die Fritzbox. Ein erweitertes Menü dazu wäre sehr wünschenswert.

 

Aufstartzeit des Vodafone GigaCube

Wie schnell kann eine Internetseite aufgerufen werden, nachdem der GigaCube mit dem Stromnetz verbunden wurde?

Die WLAN-Verbindung ist nach ca. 30 Sekunden, LTE kurz darauf (unter 40s) verfügbar, so dass z.B. google.de aufgerufen werden kann.

 

Verarbeitung & Co.

Das Gehäuse ist hochwertig und gut verarbeitet. Das Design ist gut gelungen, die Technik dahinter sehr gut versteckt. Nur was die beiden Taster (Ein/Aus, Aktualisieren) bewirken, erschließt sich nicht wirklich)

Die kleinen LEDs leuchten dezent, es gibt kein hyperaktives und störendes Geblinke.

Vodafone-LTE-Netz / Netzabdeckung

Das Vodafone-Netz zu testen würde den Rahmen dieses Artikels sprengen. Welches Netz das beste ist hängt von vielen Faktoren ab und lässt sich auch nicht einfach beantworten. Wichtig ist vor allem eines: Die Netzabdeckung.

Ob das Vodafone-Netz bei dir verfügbar ist, kannst du hier sehen:

https://www.vodafone.de/hilfe/netzabdeckung.html

 

Langzeittest

Der erste Eindruck des Vodafone GigaCube ist sehr positiv und die Surfgeschwindigkeit super. Ob das auch so bleibt, wird sich im Alltag herausstellen. Ein Testbericht mit intensiver Nutzung (VoIP, Webex, Skype, …) wird folgen.

Update nach einem Monat

Bisher war ich der Meinung, mit 10 bis max. 15 GB Datenvolumen auszukommen. Das hat sich schlagartig verändert. Die Vorteile, die ein ordentliches Datenvolumen mitbringen, sieht man nicht auf den ersten Blick.

  1. Weiterbildung: Auf Youtube gibt es massenhaft kostenlose Tutorials. Mal schnell in ein 3D-Zeichen-Programm einarbeiten? Das geht mit Video-Tutorials einfach wesentlich schneller als Handbücher durchzulesen. Wir sind ja gerade bei der Planung unseres LKWs und da kommt das gerade richtig.
  2. Arbeitsgrundlage: Ich nutze täglich mehrere Stunden Webex zur Zusammenarbeit mit meinen Kollegen, teilweise auch den gesamten Tag. Webex funktioniert einwandfrei, Auch VoIP funktioniert reibungslos. Am Tag kommen so 1 bis 1,5 GB zusammen.
  3. Windows-Updates werden jetzt einfach heruntergeladen und installiert. Vorher hatte ich die getaktete Verbindung aktiviert und habe dann hin und wieder mir ein offenes Netz gesucht, wo ich die Updates heruntergeladen habe. Diese Sicherheitslücke ist jetzt gestopft. Rekord: ca. 5 GB an einem Tag…
  4. Vorher habe ich mir genau überlegt, ob ich mir etwas herunterlade, ob ich mir ein Youtube-Video in HD Auflösung anschaue und habe mich regelmäßig über Websites geärgert, die Werbevideos automatisch abspielen (ok, das tue ich immer noch). Datenvolumen ist jetzt einfach vorhanden. Letztes Monat sind wir so auf ca. 30 GB gekommen.

Zwischenfazit: Absolut empfehlenswert!

 

Weitere Produktbilder

Vodafone GigaCube - Ansicht von hintenVodafone GigaCube - Ansicht von untenVodafone GigaCube - Huawei B528 LTEVodafone GigaCube - Starterpaket

 

Wo kann man den Vodafone GigaCube kaufen?

Ganz einfach online hier:

Zum Angebot von Vodafone

 

 

Hinterlasse einen Kommentar