Solarpanel Test Titelbild

Was taugen günstige Solarmodule?

Eingetragen bei: Solaranlage | 0

Muss es wirklich ein teures Solarpanel sein? Reicht nicht auch eine günstige Variante aus? Genau diese Frage hat sich mir auch gestellt und ich konnte mir nicht vorstellen, dass qualitativ vielleicht hochwertigere teurere Solarpanels so viel mehr Leistung liefern, als der Preisunterschied gerechtfertigt. Geht diese Überlegung auf?

Lichtenergie wird mit Solarzellen in elektrische Energie umgewandelt. Wenn mehrere Solarzellen miteinander verbunden werden und in ein gemeinsames Gehäuse verpackt werden, dann spricht man von einem Solarpanel. Für den Niedervoltbereich (meist 12V) gibt es eine große Auswahl an Panels zwischen 5 und 150W.

Um die Fläche auf unserem Anhänger optimal auszunutzen, habe ich mich für 150W-Paneele entschieden. Diese passen wie ausgemessen auf das Dach des Anhängers. Bei vier Solarpanels bleibt auf dem Dach (3 x 1,50 m) nur wenig ungenutzte Fläche übrig.

Dieser Testbericht ist Teil der Artikelserie „Der Anhänger mit Steckdose“.

Solarpanel 12V 150W monokristallin von Solartronics im Test

Testobjekt

Solarmodul Solartronics 150 Watt monokristallin*

Testumgebung

Testziel/meine Erwartungen

Mir ist klar, dass bei einer sehr günstigen Produktion durchaus Qualitätseinbußen vorhanden sein können. Daher bewerte ich die Verarbeitungsqualität mit einer sehr großen Toleranz. Mir ist vor allem die Funktion und die Stabilität wichtig. Sie sollen Strom liefern und sich auch bei Autobahngeschwindigkeit nicht in Einzelteile zerlegen.

Lieferumfang und erster Eindruck

Die Solarpanels kamen gut verpackt bei mir an. Ich werfe als erstes einen Blick auf die Verarbeitungsqualität und bin dabei eigentlich auf alles gefasst. Und ja, jedes der vier Solarpanels schaut ein kleines bisschen anders aus. Die haben Charakter 🙂 . Am einen hängen noch Schutzfolien auf den Alu-Profilen, am anderen ist ein Batzen Lötzinn sichtbar, bei einem weiteren sind Kleberückstände auf der Rückseite und die Abdichtung der Anschlusskabel ist auch an jedem Panel unterschiedlich fest eingeschraubt.

Bei einem teuren Modell würde ich mich da durchaus darüber ärgern, bei dieser preisgünstigen Variante habe ich damit gerechnet. Ein eingehender Check vor dem Einbau ist durchaus sinnvoll und dringend angeraten!

Die Kabel und Stecker sehen robust aus und lassen sich perfekt miteinander verbinden.

Tipp: Am besten gleich alle Stecker und Kabel mitbestellen, dann ist die Verkabelung kinderleicht.

Da ein bisschen Sonne scheint, will ich wissen, ob die Panels auch grundlegend funktionieren. Ich packe mein Multimeter aus und messe die Leerlaufspannung jedes einzelnen Panels. Diese ist bei allen vier in etwa gleich, sodass ich mich an den Einbau wagen kann.

Langfristiger Eindruck

Wie viel die Panels möglich liefern, lässt sich erst bei voller Sonneneinstrahlung ermitteln. Der Spitzenwert, der über den Winter in Spanien auf der Fernbedienung des Ladereglers angezeigt wurde, liegt bei ca. 500 W.

Gerade bei einem niedrigen Sonnenstand war ich froh, dass ich die Panels ausreichend bemessen habe. Die volle Leistung ist natürlich nur bei optimalen Bedingungen möglich. Die Solarpanels sind fest mit dem Fahrzeugdach verbunden, somit entstehen alleine durch den Einstrahlwinkel einige Verluste.

In der gesamten Zeit lieferten die Panels problemlos ihren Strom. Dass die Panels robust sind, haben sie auf den letzten 4500 km und in den letzten vier Monaten durchaus bewiesen. Auch die Verkabelung und die Stecker halten problemlos.

Fazit

Zusammengefasst kann ich nur sagen: Absolut empfehlenswert. Der Preisunterschied zu den teuren Solarpanels ist für mich nicht nachvollziehbar. Geeignet sind die Solarpanels für jeden, der viel Lichtausbeute bzw. Stromausbeute für wenig Geld haben will.

Solarpanel


Jetzt auf Amazon bestellen:

50 Watt *
80 Watt *
100 Watt *
150 Watt *

Sinnvolles Zubehör

Anschlusskabel mit montiertem MC4 Stecker

15M 4mm² Solarkabel mit MC4 Stecker

Jetzt auf Amazon bestellen*

Tipp: In der Mitte durchtrennen, dann hat man zwei passende Anschlusskabel für den Laderegler

MC4 Y-Stecker


Zum Parallelschalten von 2 Panels

Jetzt auf Amazon bestellen*

 

Hier geht es zu den weiteren Testberichten:

 

Nicht sicher, welches das richtige Solarpanel für dich ist?

Hier geht's zum Solarpanel-Ratgeber!

 

Hinterlasse einen Kommentar